Dyckerhoff auf den BetonTagen Ulm 2019

Praxisworkshop zur Herstellung von schwindarmen und schnell erhärtenden Betonen

Die BetonTage Ulm sind jedes Jahr im Februar mit Teilnehmern aus 20 Nationen der zentrale Treffpunkt der Betonfertigteilindustrie. Mit dem diesjährigen Motto „Innovation in Beton“ formulierten die Veranstalter die Kernbotschaft der Branche: Innovationen des Bauens sind mit einer Weiterentwicklung des Baustoffes Beton in allen seinen Facetten verbunden.

Die Traditionsveranstaltung bot wie immer ein hochkarätiges Programm mit mehr als 90 Fachvorträgen und namhaften Referenten. Parallel dazu präsentierten 160 Aussteller den über 2.000 Teilnehmern ihre Produkte und Lösungen. Dyckerhoff war mit einem bestens besuchten Messestand und diversen Akteuren und Aktivitäten beteiligt.

Martin Möllmann moderierte das Forum Betonwerkstein mit aktuellen Vorträgen zum Thema Betonwerkstein in der Architektur. Themen waren neue Referenzobjekte wie das RheinMain CongressCenter und das Merck Innovationszentrum in Darmstadt. Stefan Heeß stellte die neue Fassadennorm DIN 18500 vor.

Großer Nachfrage erfreute sich auch der Praktiker-Workshop am dritten Kongresstag. In einer Praxisvorführung stellten Marlen Klische und Stefan Heeß die Herstellung von schwindarmen und schnell erhärtenden Betonen durch die Verwendung von CSA-Zementen am Beispiel unseres Buzzi Unicem Next base dar. Unterstützt wurden sie von Niclas Schmidt.

Einer der Höhepunkte der Abendveranstaltung war die Verleihung des Betonwerksteinpreises für Gestaltung durch Martin Möllmann. In diesem Jahr wurde Suad Sijecic für sein Meisterstück, eine extravagante Betonleuchte aus Dyckerhoff FLOWSTONE, ausgezeichnet.

Viele Kunden unseres Unternehmens besuchten diese Veranstaltung ebenfalls und freuten sich, ihre bekannten Dyckerhoff Ansprechpartner zu treffen.