LORCENIS-Konferenz, Gent (Belgien)

Konferenz im Rahmen des EU-Projekts mit Vorträgen der Projektpartner

Das von der EU geförderte Projekt LORCENIS beschäftigt sich mit der Entwicklung von dauerhaftem bewehrtem Beton für schwierige Umgebungsbedingungen unter Einbeziehung maßgeschneiderter Schutz-, Reparatur- und Selbstdiagnosemethoden für einen kosteneffizienten Unterhalt und eine Verlängerung der Nutzungsdauer. Schwierige Umgebungsbedingungen in diesem Zusammenhang sind: extreme Temperaturunterschiede, Eisgang, Korrosion, Frost-Tausalz-Angriff, mechanische Ermüdung, hydrostatischer Druck in der Tiefsee oder Säureangriff.

Im Rahmen dieses Projekts findet vom 10. bis 11. September 2019 in Gent, Belgien, eine Konferenz mit Beiträgen der Projektpartner statt. Top-Themen sind smarte Zusatzmittel, Multifunktionalität und nano-skalige Additive.

Außerdem werden auf der Konferenz vier Vorträge von Mitarbeitern der Buzzi Unicem Gruppe gehalten. Frans Hoksbergen (Dyckerhoff Basal Nederland) stellt das Projekt zur Sanierung der niederländischen Waalbrücke mit dem Hochleistungs-Stahlfaserbeton 'XPOSAL 105' vor. Dirk Qvaeschning wird über dauerhaften Beton für den Infrastrukturbereich mit Hochleistungsbindemitteln informieren und Sara Irico beleuchtet den starken Schwefelsäureangriff auf selbstverdichtenden Beton (beide Wilhelm Dyckerhoff Institut, Wiesbaden). Einen weiteren Vortrag zum Thema Dauerhaftigkeit von CSA-Zement-basierten Betonen mit nichtrostender Bewehrung hält Federica Bertola (F&E Buzzi Unicem, Italien).

Darüber hinaus wird Dyckerhoff in der begleitenden Ausstellung der Tagung mit einem Stand vertreten sein.

Weitere Informationen zur Tagung erhalten Sie in englischer Sprache unter dem folgenden Link: https://www.sintef.no/projectweb/lorcenis/conference/