DAfStb-Jahrestagung 2017 mit Teilnehmerrekord

Mehr als 1.000 Teilnehmer aus Forschung, Verwaltung und Bauwirtschaft waren bei der Veranstaltung am 20 und 21. September auf dem Campus der TU Kaiserslautern zu Gast.

Der Deutsche Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) ist ein nationales und internationales Gremium zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet des Betonbaus als sichere, dauerhafte, wirtschaftliche und umweltfreundliche Bauart. Unter dem Motto „Beton – weiter denken…“ bot die Tagung bereits zum fünften Mal eine Plattform für intensive Kontakte zwischen Forschung und Industrie. Organisator war die TU Kaiserslautern, ein wichtiger Partner Wilhelm Dyckerhoff Instituts für Baustofftechnologie bei verschiedenen UHPC-Projekten.

Die Gäste erwarteten zwei interessante Vortragstage. Der erste Tag startete mit einer Mitgliederversammlung auf der Prof. Rolf Breitenbücher zum neuen Vorsitzenden des DAfStb gewählt wurde. Er löste nach über fünf Jahren Herrn Prof. Jürgen Schnell ab.Vorträge in fünf Fachsymposien behandelten unter anderem die Themen Bemessen von Beton- und Stahlbetonbauteilen bei Neu- und Bestandsbauwerken, neuartige Werkstoffe und neue Bauweisen sowie aktuelle Änderungen im Norm- und Regelwerk. Das Fachsymposium „Bauwerk – Tragwerk – Energie“ gab Einblicke in interdisziplinäre Bauprojekte und Forschungsvorhaben aus dem Hochbau an der Schnittstelle zwischen Konstruktion und technischer Gebäudeausrüstung. Hier informierte mit der Dreßler Bau GmbH ebenfalls ein Bauunternehmen, das auch mit den Dyckerhoff Bindemitteln arbeitet, über die aktuellen Entwicklungen bei Fassaden mit Architekturbeton. Die vier anderen Veranstaltungen befassten sich mit der Wiederaufbereitung und alternativen Verwendung von Betonen ("R-Beton"), dem Bauen an bereits bestehenden Gewerken, Neuigkeiten in der Befestigungstechnik bzw. die Sicherheit von Brücken und deren Belastung durch den europaweit stark zunehmenden Verkehr.

Parallel zur DAfStb-Jahrestagung fand das 58. Forschungskolloquium statt, auf dem zahlreiche Forschungsarbeiten zu baustofftechnologischen Themen vorgestellt wurden.

Die Tagung begleitete zudem eine kleine Fachausstellung, auf der Interessierte während der Vortragspausen die Gelegenheit wahrnahmen, sich über Produkte und Dienstleistungen von etwa 20 teilnehmenden Unternehmen u.a. aus den Bereichen Baustoffe, Prüftechnik sowie Anwen­dungs­technik zu informieren. Dyckerhoff stellte seine innovativen Hochleistungs­bindemittel vor.