Objektbericht: Halle Münsterland

Durch einen strahlend weißen Boden aus Dyckerhoff TERRAPLAN wird im Foyer des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland ein elegant-modernes Ambiente erzeugt.

Das „Messe und Congress Centrum Halle Münsterland“ ist das größte und vielseitigste Veranstaltungszentrum der Region. Insgesamt umfasst es heute rund 20.000 m2 Ausstellungsfläche und rund 10.000 m² Freigelände. In der größten Halle, der Messehalle Mitte, haben bei Großveranstaltungen bis zu 11.000 Personen Platz. Jährlich finden in der Halle Münsterland rund 300 Veranstaltungen jeder Art und Größe statt, an denen mehr als 550.000 Menschen teilnehmen.

Um die Besucher gebührend zu empfangen, wurde das im Jahr 2000 gebaute, 1000 m² große Südfoyer im September 2015 modernisiert. Mit inbegriffen waren hierbei der mittige Treppenaufgang sowie der neue glänzende Boden. Der hierfür verwendete TERRAPLAN-Beton der Druckfestigkeitsklasse C 35/45 wurde im Werk Greven der zum Dyckerhoff-Konzern gehörenden sibobeton GmbH & Co. KG hergestellt. Die helle Optik des Vorsatzes wurde mit Carrara-Marmor und Dyckerhoff WEISS als Bindemittel erzielt. Durch eingebaute Rand- und Dehnungsfugenprofile lagen die Feldgrößen bei rund 50 m². Besonderheit von TERRAPLAN ist die schrittweise, vor Ort vorgenommene Veredelung eines reinen Betonbodens, ganz ohne zusätzliche Beschichtung. Für die Herstellung des Bodens war die R. Bayer Betonsteinwerk GmbH verantwortlich.

Der Betreiber entschied sich vor allem aufgrund der schnellen Bauzeit sowie der hohen Tragfähigkeit und Langlebigkeit für Dyckerhoff TERRAPLAN. Die hohe Stabilität ermöglicht es, Lasten auch bei schlanken Aufbauhöhen großflächig auf die wenig tragfähigen Untergründe zu verteilen. Ein kompletter Rückbau der Untergründe war somit nicht überall notwendig. Die robusten und pflegeleichten Oberflächen sind einfach zu reinigen und vor allem optisch sehr ansprechend. (Fotos 2 und 4: Tobias Hertel, alle anderen Fotos: Peter Grewer)