Emissionen

Ergebnisse der Emissionsmessungen 2017
(Veröffentlichung gem. § 23 der 17. BImSchV)

Parameter Einheit 1) Grenzwert Gemessene Emissionen
Gesamtstaub 2) mg/m³ 10 0,89
Schwefeloxide (als SO2) 2) mg/m³ 50 18
Stickstoffoxide (als NOx) 2) mg/m³ 5004)
2605)
243
151
Kohlenmonoxid 2) g/m³ 2,0 1,15
Chlorverbindungen (als HCl) 3) mg/m³ 10 2,13
Fluorverbindungen (als HF) 3) mg/m³ 1 n.n.
Quecksilber und seine Verbindungen (als Hg) 3) mg/m³ 0,03 0,007
Cadmium und seine Verbindungen + Thallium und seine Verbindungen 3) mg/m³ 0,05 0,000500
Arsen, Benzo(a)pyren, Cadmium, Cobalt, Chrom 3) mg/m³ 0,05 0,0078
Amoniak (als NH3) 2) mg/m³ 30 2,74
Antimon, Arsen, Blei, Chrom, Cobalt, Kupfer, Mangan, Nickel, Vanadium, Zinn und Verbindungen 3) mg/m³ 0,5 0,066
Dioxine und Furane 3) ng TE/m³ 0,1 0,0052
organische Stoffe (als Gesamtkohlenstoff) 2) mg/m³ 50 9,48

1) Die Angaben sind bezogen auf 10 % Sauerstoff und Normzustand trocken (273,15 Kelvin, 1.013,25 hPa). Konzentrationsangaben: 0,000 000 001 g = 0,000 001 mg = 0,001 µg = 1 ng
2) Jahresmittelwerte der kontinuierlich gemessenen Emissionen
3) Tagesmittelwerte bzw. Mittelwerte der Einzelmessungen, gemessen durch die Umweltmessstelle des Forschungsinstituts der Zementindustrie in 40476 Düsseldorf
4) Grenzwert bei einer Sekundärbrennstoffrate von ≤ 60 % (bezogen auf die Feuerungswärmeleistung)
5) Grenzwert bei einer Sekundärbrennstoffrate von > 60 bis ≤ 80 % (bezogen auf die Feuerungswärmeleistung)
n.n. (nicht nachweisbar): Analysen- und Rechenwert liegen unterhalb der Bestimmungsgrenze

*Die Messwerte sind wegen einer Kontamination bei der Probenahme bzw. Probenaufbereitung erhöht. Die Darstellung kann deshalb nicht mit den Vorjahren verglichen werden

Haben Sie hierzu noch Fragen? Unsere Immissionsschutzbeauftragte, Frau Bernadette Cyrus, steht Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung (Tel.: 0611-676 2441, E-Mail: Bernadette.Cyrus@dyckerhoff.com).