CONTACT

Dyckerhoff Weiss CONTACT wurde für Kunden entwickelt, die überwiegend bauchemische Produkte herstellen. Er ist optimiert hinsichtlich der Verwendung in zusatzmittel- und füllstoffreichen Fein- und Grobmörtelrezepturen.

Technische Eigenschaften und Vorteile


Der weiße Portlandzement Dyckerhoff Weiss CONTACT wird mit einem speziellen Herstellverfahren produziert und entspricht der DIN EN 197-1 (eigen u. fremdüberwacht) unter der Normbezeichnung CEM I 42,5 R (dw). Er zeichnet sich durch ein flaches Kornband und einen hohen Weißgrad ohne Gelb- bzw. Grünstich (a = ca. -0,6; b = ca. 2,5) aus.

An der Ev. Erlöserkirche wurden jahrhundertealte Natursteine mit einem Spezialkleber auf Basis von Dyckerhoff Weiss CONTACT versetzt und restauriert. Der Kleber ist abgestimmt auf die Mineralogie des Natursteins und auf einen zügigen Arbeitsfortschritt. Die Anwendungen zeigen die gute Verarbeitung von Klebern auf Basis von Dyckerhoff Weiss CONTACT an der Wand wie am Boden.

Es ist bekannt, dass Feinmörtelrezepturen mit hohen Gehalten an Fließmitteln eine ausreichende Menge an gelösten Sulfationen benötigen. Deshalb wird bei der Mahlung im Gegensatz zu Dyckerhoff Weiss DECOR ein Sulfatträgergemisch dosiert, welches in seiner überwiegenden Mehrheit aus schnell löslichem Halbhydrat und Anhydrit besteht. Dadurch erreicht Dyckerhoff Weiss CONTACT eine besonders gute Zusatzmittelverträglichkeit. Insbesondere in Verbindung mit Fließmitteln und Luftporenbildnern zeigt er eine hohe Wirksamkeit. Dadurch werden gerade die rheologischen Eigenschaften in Fließmassen positiv beeinflusst. Der gleichmäßig niedrige Wasseranspruch führt zu einem geringen Schwindverhalten.

Produkte und Anwendungsbereiche

  • Ausgleichsmassen
  • Edelputze
  • Klebemörtel
  • Zusatzmittelreiche Rezepturen

Dokumente

Prospekt Starke Typen von Dyckerhoff WEISS