Breadcrumbnavigation

24.September2015

NS-Dokumentationszentrum, München

In München wurde 70 Jahre nach Kriegsende das NS-Dokumentationszentrum eröffnet. Innen wie außen ist heller Sichtbeton auf Basis von Dyckerhoff WEISS der dominierende Baustoff des kubischen Gebäudes.

Für die Fertigung der schalungsglatten Fassade mit den markanten senkrechten Betonlamellen entschieden sich die Planer für eine Kombination von Ortbeton und Fertigteilen. Zum Erreichen der hohen Anforderungen (Sichtbetonklasse SB4) wurde ein Sichtbeton-Team aus allen relevanten Beteiligten gebildet. Die Böden in den Ausstellungsräumen bestehen aus Dyckerhoff TERRAPLAN, einem aus Dyckerhoff WEISS und individuellen Gesteinskörnungen hergestellten Betonbodensystem. Die Architektur des Berliner Büros Georg Scheel Wetzel wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

(Fotos 1-4; 11-13: Stefan Müller)

Dyckerhoff GmbH, Produktmarketing

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung: / For further information please contact:
Katja Gärtner, Tel.: +49 611 676-1183
Iris Weise-Rosch, Tel. +49 611 676-1187
marketing@dyckerhoff.com