Breadcrumbnavigation

CANADUR – Allrounder zur Verfüllung von Baugruben und Leitungsgräben

Dyckerhoff CANADUR, der Flüssigboden aus dem Fahrmischer, basiert auf den Festlegungen der FGSV „Hinweise für die Herstellung und Verwendung von zeitweise fließfähigen, selbstverdichtenden Verfüllbaustoffen im Erdbau (H ZFSV)“.

Mit Dyckerhoff CANADUR sind setzungsfreie Kanalverfüllungen und hohlraumfreie Rohrbettungen erreichbar, die im verfestigten Zustand bodenähnliche mechanische/physikalische Eigenschaften aufweisen.
 

CANADUR - Anwendungsgebiete

  • Verfüllen von Baugruben und Leitungsgräben
  • Hinterfüllen und Überschütten von Bauwerken
  • Abdichtungen
  • Reparaturmaßnahmen
     

CANADUR - Eigenschaften

  • zeitweise hohe Fließfähigkeit
  • Konsistenz nach Bedarf selbstverdichtend oder plastisch
  • hohe Volumenstabilität und Umweltverträglichkeit
  • Wiederaushubfähigkeit nach Anforderung leicht, mittel oder schwer
  • schnell tragfähig, erosionsstabil und dauerhaft
  • Einstellbarkeit von anwendungsspezifischen Eigenschaften aus Verlegerichtlinien der Rohrhersteller und/oder technischen Regelwerken von Netzbetreibern bzw. Ver- und Entsorgungsunternehmen
     

CANADUR - Verarbeitungsvorteile

  • Anlieferung mittels Fahrmischer
  • Einbau hohlraum- und erschütterungsfrei durch Rutsche oder Rohr (mittels Pumpe auf Anfrage)
  • variabel für schmale und breite Gräben
  • fließt in schwer zugängliche Bereiche
  • schneller Baufortschritt
     

Dyckerhoff CANADUR ermöglicht

  • schnelle Nutzung der Bauabschnitte
  • berechenbare Mengenkalkulation
  • reduzierte Kosten für Nacharbeit
  • einfaches Handling von Material und Technik
  • Vermeidung von Lager-, Abfall- und Entsorgungskosten
  • Qualitätsüberwachung vom Material bis zum Einbau